U15 Mädels mit ersten Erfolgen

v.l.n.r.: Anna Terlau, Ida Feldmann, Carolin Kreuznacht, Jugendwartin Heike Jakob, Inga Wichmann, Jule Huesmann, Jule Bertling und die am Fototermin verhinderte Lara Kerkhoff bilden das neue U15 Team in der Kreisklasse

U15 –Spielgemeinschaft startet mit Elan in die Premierensaison

Tolle Harmonie bei den Mädels der SG06 der DJK Lette und SV Gescher

 Coesfeld WF „Aller Anfang ist schwer, das gilt besonders für das Tennisspiel“ resümiert Heike Jakob die erste Saison ihre Mädels in der U15. Die rührige Jugendwartin hat es geschafft aus drei Vereinen Spielerinnen zu rekrutieren, die erstmalig dann in der Kreisklasse starteten. Warum sollte dies nicht klappen wenn die Spielgemeinschaft bei den U18 Junioren schon so erfolgreich gestartet war. Allerdings mussten die Mädchen vom SV Gescher, der DJK Lette und der SG06 doch noch viel Lehrgeld bezahlen. „Das macht aber nichts“ so die Jugendwartin weiter. „Die Juniorinnen haben toll mit-einander harmonisiert und hatten sehr viel Spaß bei den Spielen. Da ist das Endergebnis primär nicht so wichtig.“ In den fünf Rundenspielen haben Lara Kerkhoff (SV) an Position 1 und Jule Bertling (SG) an Position 3 spielend bereits ihre ersten Einzelsiege errungen. Lara Kerkhoff gelang dies Kunststück gegen RW Dülmen und TC Blau weiß Borken jeweils erst im dritten Satz, dem Champions-Tie-Break. Jule Bertling brauchte bei ihren glatten Zweisatzerfolgen gegen SV Westfalia Gemen und TV Blau Weiß Ramsdorf nicht in die Verlängerung und gewann ihre Sätze überzeugend glatt. Ida Feldmann (DJK Lette) das Küken der Mannschaft, sie könnte noch in der U12 spielen, hat sich wacker geschlagen und gegen deutlich ältere Gegnerinnen toll mitgehalten. „Dies gilt auch für Anna Terlau (SG), Carolin Kreuznacht, Inga Wichmann und Jule Huesmann (alle DJK Lette) die prima gegen teilweise schon sehr erfahrene Spielerinnen aus den gegnerischen Vereinen nie aufgesteckt haben und sehr harmonisch zusammen gespielt haben.“ lobt Heike Jakob ihre Schützlinge. „Mit weiterhin fleißigem Training sieht es in der nächsten Saison schon deutlich besser aus, da bin ich mir ganz sicher.“

Veröffentlicht am 24. Juli 2018