Nachwuchs-Turnerinnen auf dem ersten Platz

SG-Turnerinnen qualifizieren sich für die Relegation

von links: Johanna Pahls, Tine Rosing, Lisa-Marie Beeke, Mira Wegs, Kira Elsing, Theresa Böyer
Nach dem großen Erfolg der Turnerinnen beim Hinrunden-Wettkampf der Bezirksliga waren Motivation und Ehrgeiz der Nachwuchs-Mannschaft groß. In Borken-Gemen sollten sie am 25.09.2016 ihr Talent unter Beweis stellen. Der Sprung war das erste Gerät des Tages. Hier zeigten die Turnerinnen trotz großer Aufregung eine gute Leistung. Lisa-Marie Beeke erzielte mit 12,10 Punkten am Sprung die zweitbeste Leistung des ganzen Wettkampfs. Anschließend ging es mit einem guten Gefühl zum Stufenbarren. Mit insgesamt 31,05 Punkten lieferten die Turnerinnen auch hier eine solide Leistung.  Am Schwebebalken zeigten sie ihr ganzes Können und wurden belohnt: Mira Wegs erhielt die zweitbeste und Johanna Pahls die drittbeste Wertung am Schwebebalken. Auch am Boden dominierte der SG Coesfeld den Wettkampf. Mira Wegs erturnte 13,10 Punkten den ersten Platz. Kira Elsing lag in der Wertung knapp dahinter auf dem zweiten Platz.
In der Gesamtwertung erhielt Mira Wegs von allen am Wettkampf teilgenommenen Turnerinnen den ersten und Kira Elsing den zweiten Platz. Alle Turnerinnen verhalfen der Mannschaft mit ihren Top-Leistungen zum Sieg. Mit der Tageshöchstleistung landeten sie auf dem ersten Platz. In der Gesamtwertung mit dem Hinrunden Wettkampf erzielten die Turnerinnen den zweiten Platz und qualifizierten sich damit für den Relegationswettkampf am 03.12.2016. Bei gutem Ergebnis steht ihnen dann der Aufstieg von der Bezirksliga in die Gau-Liga bevor!

COESFELD. „Sport hat einen hohen Stellenwert in unserem Leben“, erklärt Nicola Kemmerling und hält stolz den Sportjugend-Award in ihren Händen. Für ehrenamtliche Jugendarbeit hatte die SportGemeinschaft Coesfeld 06 e.V. ihren Jugendausschuss für diesen Preis vorgeschlagen. Nun wurden die vier Mitglieder und ihre Jugendwartin für ihre Taten geehert und von der Sportjugend des Kreissportbundes Coesfeld sowie der Sparkasse Westmünsterland als Sponsor mit dem Award ausgezeichnet.

„Seit fünf Jahren sind sie tätig“, beginnt Martin Kemmerling, Leiter der Turnabteilung und stellvertretender Vereinsvorsitzender der SG 06, mit seiner Rede. In der Zeit hat der Jugendausschuss verschiedene Workshops geplant und veranstaltet und Organisatorisches in die Hände genommen. „Von Jugendlichen für Jugendliche – das war uns immer wichtig“, so Martin Kemmerling weiter. „Mit großem Engagement hat die Truppe mehrere Sportangebote ins Leben gerufen“.

Der Jugendausschuss hat sich innerhalb des Vereins für die Interessen der Jugendlichen eingesetzt, sodass auch neue Trendsportarten wie Bubble Ball auf dem Programm standen. Mit der Ausführung habe der Jugendausschuss der SG 06 die neue Trendsportart exklusiv nach Coesfeld geholt, so Kemmerling. „Auch um Fahrten zu Turnveranstaltungen und Slackline-Workshops kümmerten sich die fünf“, erklärt der stellvertretende Vereinsvorsitzende. Die Ressonanz der Jugendlichen sei toll gewesen. „Wir haben mit den Bubble-Ball-Turnieren viele Menschen erreicht“, erklärt Sinje Sauer. „Wir sind eine gute Truppe und haben immer Spaß zusammen“, erzählt Jennifer Rickert. Schon von klein auf kennen sich die Mädels. „Der Ausschuss hat sogar familiäre Züge“, so Sinje Sauer.

Zum zehnjährigen Jubiläum seien weitere Veranstaltungen mit Trendsportarten geplant. Vielleicht stehe laut Martin Kemmerling sogar Bubble Ball ein weiteres Mal auf dem Programm.

Text und Bild von Sarah Kuhlmann (Allgemeine Zeitung Coesfeld)

Mit Mama oder Papa auf die dicke Matte und nach Herzenslust toben! Kinder, Mütter, Väter und auch Großeltern oder andere Verwandte und Begleitpersonen sind von der SG Coesfeld 06 herzlich eingeladen, den Sonntag mit Abenteuersport, Klettern, Balancieren, Hüpfen, Spaßturnen, Ball- und Wettspielen etc. einzuleiten.

In der Halle 2 des Schulzentrums wird an 6 Sonntagen jeweils von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr ein abenteuerliches und abwechslungsreiches Programm angeboten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 1,50 Euro pro Person. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht notwendig.

Einfach mal spontan mit der ganzen Familie den Sonntag mit viel Schwung und Spaß beginnen.

Anja Riering und ihr Team veranstalten mit viel Freude folgende Termine mit Thema:

Winter – trübes Wetter – Langeweile??? Die SG Coesfeld 06 hat was dagegen!!!

  • 09.10.2016 – Willkommen im Abenteuerzoo (incl. Kinderbewegungsabzeichen)
  • 06.11.2016 – Willkommen im Regenbogenland
  • 11.12.2016 – Willkommen im weihnachtlichen Polarexpress
  • 15.01.2017 – Willkommen zur Bergsteiger-Erlebniswelt
  • 12.02.2017 – Willkommen im Zirkus Tobolino
  • 05.03.2017 – Willkommen über den Wolken

Alle Informationen gibts gesammelt in diesem Flyer. Wir freuen uns auf euch!

In Bergisch Gladbach hat sich SG-Turnerin Andrea Wiesner für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften qualifiziert.

Glück und hochzufrieden: Andrea Wiesner (Mitte), hier mit ihren Betreuerinnen Nicola Kemmerling (rechts) und Sinje Sauer (links), fährt zur Deutschen Meisterschaft nach Bruchsa

Der Mehrkampf, in dem turnerische und leichtathletische Disziplinen bewältigt werden müssen, verlangt von den Athleten eine besondere Vielseitigkeit. Gerade deshalb sind diese Wettkämpfe bei den Turnerinnen so beliebt. Auch Andrea Wiesner, von Hause aus Turnerin, hat für dieses Jahr den Focus auf den Mehrkampf gelegt. Zur Vorbereitung absolvierte sie mit SG-Leichtathletikexperte Wolfgang Bodem einige zusätzliche Trainingseinheiten bei denen sie wichtige Tipps erhielt.

Am Wettkampftag sollte sich die intensive Vorbereitung auszahlen. Begleitet von ihrer Trainerin Katja Kühler und ihren Oberliga-Kolleginnen Nicola Kemmerling und Sinje Sauer ging es nach Bergisch-Gladbach. Zunächst startete sie mit dem Turnen auf gewohntem Terrain. Am Stufenbarren und Boden fuhr sie mit  12,4 er und 13,20 er Wertungen wichtige Punkte ein. Beim Sprung und Schwebebalken lief es nicht ganz so rund und sie blieb hinter den Erwartungen.

Vor den anschließenden Leichtathletikdisziplinen sorgten ihre Betreuerinnen Nicola und Sinja für die nötige Motivation. Andrea: „Die Beiden haben mich ganz toll begleitet und zur richtigen Zeit gepusht.“ Offenbar mit Erfolg, denn mit 5,10 m im Weitsprung setzte Andrea im Leichtathletikstadion gleich ein deutliches Ausrufezeichen. Den Schleuderball setzte sie dann 37,30 m weit und in der letzten Disziplin, dem Kugelstoßen kratzte sie dicht an die 10 m- Marke.

Nach einem sehr langen Wettkampftag folgte die Siegerehrung und einem überaus positiven Ergebnis. Mit 89,7 Punkten sicherte sich Andrea die direkte Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften, die im September im badischen Bruchsal stattfinden. „Der Mehrkampf reizt mich wegen den total unterschiedlichen Disziplinen immer mehr. Dass es heute direkt für die Deutschen geklappt hat, ist super toll. Ich werde versuchen, noch mal eine Schüppe drauf zu legen“, fasste Andrea den Wettkampf zusammen.

 

Am 04.06. fand in Dülmen die Hinrunde der Bezirksliga statt. 13 verschiedene Vereine nahmen an diesem Wettkampf teil. Mit einer wahren Glanzleistung zeigen die Turnerinnen ihr Talent.

Strahlen auf dem dritten Platz: Oben, von links nach rechts: Kira Elsing, Lisa-Marie Beeke,   Theresa Böyer und Mira Wegs  Unten:  Johanna Pahls und Tine Rosing                 

Das Bodenturnen war die erste Disziplin der Nachwuchstalente. Das harte Training und die guten Leistungen wurden schon hier belohnt. Mit einer Endnote von 13,2 aus 13,7 möglichen Punkten erzielte Mira Wegs die beste Leistung und legte die Messlatte für alle nachfolgenden Turner hoch. Mit einer Gesamtwertung von 39,0 Punkten holten die Turnerinnen am Boden bereits ihre höchste Punktzahl des gesamten Wettkampfs.

Die stolzen Turnerinnen des SG Coesfeld
Die stolzen Turnerinnen des SG Coesfeld

Beim Sprung sollte es ebenfalls gut laufen. Mit jeweils einer Endnote von 11,5 zeigten Mira Wegs, Tine Rosing und Kira Elsing eine solide Leistung. Ein besonderes Highlight war die Leistung am Stufenbarren von Theresa Böyer. Mit 12,40 Punkten erreichte sie hier die zweitbeste Wertung im gesamten Wettkampf. Diesen Erfolg hat sich die Turnerin mit viel Fleiß und Training wohlverdient.

Das vierte Gerät des Wettkampfs war der Schwebebalken. Mit gewissem Respekt standen die Turnerinnen diesem letzten Teil des Wettkampfs gegenüber. Mit einer Gesamtwertung von 34,0 Punkten zeigten sie aber auch hier, dass sie dem Wettkampfniveau gewachsen sind.

Mit 142,95 Punkten lagen sie weniger als 5 Punkte hinter dem ersten Platz. Es bleibt abzuwarten wie der Rückrundenwettkampf verläuft, doch eines ist längst sicher: Nach diesem Ergebnis haben die Turnerinnen sich Respekt und Anerkennung verdient und gezeigt, dass sie wahrlich talentiert sind.

In Stadtlohn ging der erste von zwei Wettkämpfen in der Münsterlandliga über die Bühne. Fünf Vereine hatten ihre Mannschaften für die höchste Nachwuchsliga im Turngau Münsterland angemeldet.
Die homogene Mannschaftsleistung führte zum Tagessieg in der Münsterlandliga. Die jungen Turner können jetzt entspannt in die Sommerferien gehen. Vordere Reihe: Samet Aydin, Jannik Voß, Tim Jakob, Alexander Sueck Hintere Reihe: Mattis Lütke-Brochtrup, Gerrit Wichtrup, Lennart Mecking, Mika Lüth, Lasse Lütke-Brochtrup
Die Sportgemeinschaft Coesfeld 06 meldete eine extrem junge Mannschaft und ging nicht wie in den Vorjahren als Favorit in den Wettkampf. Insbesondere der Gastgeber und die starken Turner der KTS Mettingen wurden sehr hoch eingeschätzt.
Am Boden erturnten die Coesfelder 27,00 Punkte und lagen mit 4 Punkten hinter den besten Mannschaften. Ein Rückstand in dieser Höhe hatten die Trainer Daniel Böggering und Ulrich Rickert erwartet, da hier ausschließlich die jüngsten Turner an den Start gingen. Am Pauschenpferd, dem zweiten Gerät, sollte sich das Blatt wenden. Mit 32,70 Punkten wurden die durchweg tollen Vorträge der Coesfelder belohnt. Damit konnte Rückstand mehr als halbiert werden. Auch an den Ringen bekamen die Coesfelder mit 31,30 Punkten eine tolle Punktzahl und lagen nun mit lediglich 0,60 Punkten hinter der Mettinger Mannschaft. Am Sprungtisch ging es unter den Topmannschaften mehr als eng zu (31,30 Pkt. Coesfeld / 29,90 Pkt. Stadtlohn / 31,10 Pkt. Mettingen). Am vorletzten Gerät, dem Barren, ließen sie den Gegnern keine Chance. Die phantastische Punktzahl von 34,40 Punkten spricht für sich. Vor dem letzten Gerätedurchgang hatten sich die Coesfelder einen nicht zu erwartenden Vorsprung von über sieben Punkten erturnt!  Der Vorsprung wurde aber nicht verwaltet, sondern sogar noch am Hochreck etwas ausgebaut.  Mit einer Gesamtpunktzahl von 187,80 Punkten sicherten sich die Sportler der SG Coesfeld 06 überlegen den Tagessieg.

Tabelle:

SG Coesfeld 06                     187,80 Punkte

SuS Stadtlohn                       176,20   Punkte

KTS Mettingen                     176,10   Punkte

SV Adler Weseke                 168,30   Punkte

ATV Haltern                         164,80   Punkte

Die Turnabteilung der SG sucht zu sofort einen/eine Übungsleiter/In für eine Breitensportgruppe für Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 10 Jahren sowie Übungsleiter/Innen für die Fun- und Trendsportgruppen. Diese Gruppen finden immer am Dienstagnachmittag im Schulzentrum Halle 1 statt. Informationen und Kontakte in der Geschäftsstelle unter Tel.: 02541/980666.

Turnen: Schöner Erfolg für Anika Brüske und Jule Hölscher

Super gemacht: Anika Brüsker und Jule Hölscher haben sich beim Landescup in Bochum für die westfälischen Meisterschaften qualifiziert. 15 Turnerinnen aus Wüllen, Detmold, Greven, Sendenhorst, Rheda, Lengerich und Coesfeld wetteiferten um Platz eins bis sechs , denn nach der neuen Ausschreibung dürfen nur noch die besten sechs Turnerinnen zu den westfälischen Meisterschaften am 21./22.05.2016, die in Rheda ausgetragen werden.

Anika Brüske und Jule Hölscher zeigten in Bochum einen erfolgreichen Wettkampf am Stufenbarren und Sprung, jedoch lief es am Schwebebalken und Boden nicht ganz optimal, da ist auf jeden Fall noch Luft für mehr Punkte. Mit Platz 5 und 6 sicherten sie sich erfreulicherweise die Quali.

 

2016-03-13 14.44.09Beim Landescup in Bochum wurde für die Nachwuchsturnerinnen weibl. Jugend 14-15 Jahre ein Einzelwettkampf ohne Qualifikation für weitere Meisterschaften ausgetragen. Diese Herausforderung nahmen Kira Elsing und Theresa Böyer gerne an. Der erste Wettkampf auf Landesebene mit einem Teilnehmerfeld von 22 Turnerinnen unter anderem aus Bielefeld, Bad Oeynhausen, Kamen, Ibbenbüren und Detmold. Theresa zeigte eine Glanzleistung am Stufenbarren und erhielt die 5. beste Bewertung. Am Schwebebalken musste sie leider einen Sturz hinnehmen. Kira konnte zum ersten Mal ihre Kombi Rolle-Rolle am Schwebebalken durchziehen und auch am Boden punktete sie mit tollen Akrobahnen. Der Einzelwettkampf war ein voller Erfolg und hat seinen Zweck Wettkampfluft auf Landesebene zu schnuppern voll erfüllt. Mit einem zufriedenen Platz 17 für Kira Elsing und Platz 20 für Theresa Böyer endete dieser Wettkampf.

Die Nachwuchsturner der Sportgemeinschaft Coesfeld 06 starteten sehr erfolgreich in die neue Saison. Alle drei SG-Mannschaften qualifizierten sich bei den Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften für das am 13. März in Münster stattfindende Gaufinale. Die jungen Turner hatten ein Plicht-Programm zu absolvieren. Trotz der kurzfristigen, krankheitsbedingten Ausfälle von Mika Lüth und Martin Gunt konnten die drei Mannschaften mit guten Übungen die Kampfrichter überzeugen.

Bild_1

Bild : (v.l.n.r.)

In der Altersklasse 2007-2009 waren mit Alexander Lohey, Mic Dircks und Julian Kühn die jüngsten Coesfelder vertreten. (es fehlt Martin Gunt.) Sie werden in Münster erstmals auf Gauebene antreten.

 

Bild_2

 

Bild : (v.l.n.r.)
Lennart Mecking , Gerrit Wichtrup und Lasse Lütke-Brochtrup konnten den Ausfall von Mika Lüth ebenfalls kompensieren.

 

Bild_3

 

Bild : (v.l.n.r.)
Die ältesten Coesfelder Turner waren Alexander Sueck, Tim Jakob, Samet Aydin und Mattis Lütke-Brochtrup ließen ihrer Konkurrenz keine Chance.

SG Coesfeld 06 lädt am Sonntag (6. März) zum Familiensport ein/Sparkasse Westmünsterland finanziert neue Spielgeräte

COESFELD. Abwechslungsreiche Kletterpartien über wankende Mattenberge, schwerelose Seilschwünge über tiefe Schluchten und wackelige Wanderungen über einen schmalen Grat, beim Familiensport der SG Coesfeld 06 verwandelt sich die Halle II des Schulzentrums am kommenden Sonntag in eine abenteuerliche Gebirgslandschaft. Unter dem Motto „Gipfelstürmer“ lädt das Organisationsteam um Anja Riering sportbegeisterte Familien in der Zeit von 10 bis 12 Uhr zum letzten Familiensportsonntag der Saison ein.

„Die kleinen Sportskanonen lieben unsere fantasievollen Bewegungslandschaften, weil sie viele unterschiedliche Geräte ausprobieren und sich so richtig austoben können“, erzählt Organisatorin Anja Riering. Durch eine Spende der Sparkasse Westmünsterland in Höhe von 1000 Euro konnten die Organisatoren jetzt noch zusätzlich eine vielseitig verwendbare Tripez-Schaukel, Balancierbretter, eine Hängemattenschaukel, ein Bällebad, Schminke und vielfältiges Zubehör anschaffen. „Die SG Coesfeld 06 leistet schon seit vielen Jahren nachhaltig gute Arbeit und führt Kinder durch tolle Angebote an den Sport heran. Wir unterstützen gerne Projekte, die Kinder und Familien glücklich machen“, betont Ralf Gottheil von der Sparkasse Westmünsterland.

Das Angebot Familiensport richtet sich an alle Kinder, die einmal gemeinsam mit ihren Müttern, Vätern, Großeltern, Paten oder anderen sportbegeisterten Begleitpersonen aktiv in den Sonntag starten möchten. Um sich vom anstrengenden Gipfelstürmen zu erholen, können sich die kleinen Sportfans in der Schminkecke oder in ihren selbst gebauten Gletscherspalten ausruhen, während sich die Großen vom anstrengenden Parcours bei Kaffee und Kuchen erholen können.

Eine Anmeldung und Vereinszugehörigkeit sind nicht erforderlich, die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt. Mitzubringen sind 1,50 Euro pro Person, bequeme Kleidung, strapazierfähige Socken oder Hallenturnschuhe.

(Bild und Foto von Silke Florijn)

Bildzeile:
Neuer Schwung für kleine Sportfans: Patrick Steinberg (r., Geschäftsführer der SG Coesfeld 06) und Anja Riering (v.r.) freuen sich über die Spende der Sparkasse Westmünsterland überreicht durch Ralf Gottheil (2.v.r.).