Der Duisburger Tanztage-Wahnsinn

Der gestrige Sonntag machte den Wahnsinn fast komplett. Drei von vier Mannschaften schaffen den Einzug ins Finale der Duisburger Tanztage. Die Bailandos erreichten eine wahnsinnige Punktzahl von 83% im High Level und sicherten sich das Ticket ins Finale. Damit konnte man einfach nicht rechnen. Die gegnerischen Mannschaften waren unfassbar gut.
Die Butterflies schafften es leider nicht, dies lag allerdings nicht an ihrer Leistung, sondern an der besonders guten Konkurrenz. Die kleinsten zeigten einen tollen Tanz, konnten damit allerdings nicht die Jury überzeugen. Etwas traurig waren die Mädels schon, aber es kann eben nicht immer klappen.
Wir drücken nun allen Tänzerinnen der SG die Daumen und sind extrem auf das erste Aprilwochenende gespannt.

Drei Coesfelder Tanzgruppen im Finale der Duisburger Tanztage

Was für eine Wahnsinns Show! Am vergangenen Freitag, 10.3., machten sich gleich vier Coesfelder Tanzgruppen der SG und des Tanz Centrums Coesfeld auf den Weg zum Amateurfestival „Duisburger Tanztage“. Für die Auftaktshow, Jazz- Und Modern Dance hatten sich die Bisous (SG), die Black Jewels (SG), die Indigo Muse (Tanz Centrum) und die Impassioned (Tanz Centrum) die begehrten Plätze gesichert.

Gemeinsam setzten sie sich mit dem Bus, in Bewegung Richtung Duisburg.

Das diese Tour mit einem Dreier-Finaleinzug endet, hatte keiner zu hoffen gewagt. Dementsprechend kam der Bus gegen 23.00 Uhr überwältig von Vorfreude zurück in Coesfeld an.

Für die Bisous, die in der Sparte Teens von der Jury mit 78,5% bewertet wurden,  geht es schon am Samstag, 01.04.17 um 18.00 Uhr weiter. Die Gruppen Indigo Muse  (79,4 %) und Black Jewels (76,2 %) geht es am Sonntag, 02.04.17 um 18.00 Uhr ins Finale. Die großen Finalveranstaltungen finden im Theater am Marientor statt. Eine Wahnsinns Kulisse für alle Tanzbegeisterten.

Traurig, aber trotzdem zufrieden mit der Jury Bewertung war die Gruppe Impassioned (Tanz Centrum). Mit ihrem Tanz,“ Build a home“, den die Gruppe eigenständig choreografiert und einstudiert hatte, erreichten sie stolze 71,8%. Sie verpassten knapp den Finaleinzug, freuen sich aber schon auf den Zuschauerplatz, um die anderen Gruppen anzufeuern.

Wir sind sehr stolz auf unsere Gruppen!“, freuen sich Sarah Dittrich (SG) und Silke Eckrodt (Tanz Centrum), „ das ist ein sehr toller Erfolg für den Coesfelder Tanzsport!“ Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken für das Finale und die Gruppen Butterflies und Bailandos der SG, die am kommenden Sonntag um den Einzug ins Finale kämpfen.

Gleich alle drei Jazz/Modern Wettkampf- Mannschaften der TSA der SG Coesfeld machten sich gemeinsam am vergangenen Donnerstag mit dem Bus auf die lange Tour zu den German Open des ASDU in Freising.

Nach ihrem fünften Platz in der Sparte Kids bei den Duisburger Tanztagen, wollten die Butterflies an ihre Erfolge anknüpfen und stellten sich in der Kategorie der 7 – 11 jährigen Kinder einer top qualifizierten Jury. Die beiden JMD-Liga Formationen Bisous und Bailandos wollten sich auch den strengen Augen der internationalen Wertungsrichter stellen und ihre Wettkampftänze in der Altersgruppe 12 – 15 Jahre präsentieren. Die Bailandos konnten im letzten Jahr den Deutschen Meistertitel mit nach Hause bringen und gingen als Favoriten an den Start. Die Bisous gingen zum ersten Mal gemeinsam auf so einen herausragenden Wettkampf und waren schon auf der Hinfahrt sichtlich nervös.

Am 1. April startete in aller Frühe die Deutschen Meisterschaften in den Sparten Contemporary Junioren I und der offenen Sparte – Kinder. Bei den German Open in der Luitpolthalle in Freising sind nur herausragende Tänzerinnen und Tänzer vertreten und das Niveau ist sehr hoch. In einer ersten Turnierrunde geht es darum mindesten 70 Punkte zu erzielen um sich für die Finalrunde zu qualifizieren und Chancen auf den Titel zu ergattern. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr besonders gut und die Tänzerinnen sahen ihre Felle davon schwimmen. Nachdem aber alle drei Mannschaften hervorragende Leistungen erbrachten, durfte man gespannt auf das Ergebnis sein, dass am Abend verkündet wurde.

Die Bailandos und Bisous hatten es geschafft. Riesen Freude brach im Hotel auf und Freudenschreie waren zu hören. So ging es am Samstag erneut auf die Bühne. Die Butterflies schlitterten leider nur knapp an der Qualifizierung vorbei, aber sie waren trotzdem glücklich, angetreten zu sein und ein Teil der German Open zu sein. Sie unterstützen die anderen Tänzerinnen lautstark und sind stolz auf die Ergebnisse. Denn am Ende hieß es für die die junge Gruppe „Bisous“  der 4. Platz und nur knapp mit 6 Punkten am Treppchenplatz und an der Qualifikation zur EM vorbei geschrappt. Die Bailandos konnten den Vize Meistertitel mit nach Coesfeld bringen. Mit ihrem Titel und der Punktezahl von 87 Punkte haben sich die „Bailandos“ erneut für die European Championships qualifiziert.

Mit ihrer Ankunft am Sonntagabend wurden die Tänzerinnen mit Bannern, Plakaten und Blumen von vielen Eltern, Freunden und Fans empfangen. Es war eine gelungene Fahrt und die Mädchen sind richtig zusammen gewachsen. Es war ein tolles Team, das in Höhen und Tiefen zusammen hält. Man kann mehr als stolz sein und für die mitgereisten Fans war es ebenfalls ein besonderes Erlebnis.

Die talentierten Tänzerinnen konzentrieren sich derzeit auf ihren nächsten Wettkampf im Bereich Jazz Modern Dance und bereiten sich bei ihren Trainingseinheiten zweimal pro Woche hochmotiviert vor.

Der Erfolg kann ebenfalls ein besonderer Ansporn für junge Tanzbegeisterte sein, das vielfältige Angebot der SG-Tanzabteilung einmal auszuprobieren.

Am Sonntag den 6.3. ging es für 14 Mädchen, 2 Betreuer und jede Menge Fans zum Finale Kids der Duisburger Tanztage ins Theater am Marientor.

Die Duisburger Tanztage sind mit über 5000 Tänzerinnen und Tänzern das größte Amateurtanzfestival in Deutschland. Sie bieten Nicht-Profis und Profis aller Stile und Altersklassen eine Bühne. Zwischen Hip-Hop und Show, Modern Dance und Folklore ist bei den Duisburger Tanztagen nahezu jede tänzerische Form vertreten. Dies gilt für die Kids als auch für die Erwachsenen. An 4 Tagen und fünf verschiedenen Showgruppen, mit jeweils bis zu 20 Kindergruppen mussten sich die Butterflies durchkämpfen und zittern ob sie es ins Finale schaffen. Nachdem bekannt wurde, dass sie es Finale geschafft hatten, wurden die quirligen Mädels nervös. Sie trainierten in den letzten Tagen mit ihren Trainern Sarah Dittrich und Hauke Martens noch härter und häufiger um für das Finale gewappnet zu sein. Mit Training im Nacken und ein wenig zittrigen Beinen, ging es sonntags früh morgens los. Kostümiert, Geschminkt, Gestylt, aufgewärmt – und ab auf die Showbühne. Hier standen auch schon Stars des Supertalents auf der Bühne. Auf 18×12 Metern Bühne zu tanzen – ein Traum für viele Tänzer und das beeindruckt erst Recht die Kinder. Aber sie haben ihr bestes gegeben und mussten gespannt auf das Ergebnis warten.

5. Platz – Butterflies aus Coesfeld. Die Freude war übergroß. Damit hätten sie nicht gerechnet: Nur knapp mit 7% am Treppchen vorbei. Sie sind die fünft beste Gruppe des größten Amateurtanzfestivals in Deutschland und konnten 43 Gruppen hinter sich lassen, das muss man erst mal glauben, so Yula Tranel. Die Trainer, Familien und Fans sind alle unglaublich stolz. Ihren Erfolgs-Tanz werden sie auch noch einmal beim Sportlerball der SG Coesfeld präsentieren.

Alle drei Wettkampfgruppen der SG Coesfeld hatten ihren ersten Wettkampf für diese Saison. Den Auftakt und ihre Premiere hatten die Bisous unter der Leitung von Carina Ameling und Anna Borgert. Am Samstag ging es nach Dorsten zum Auftaktturnier der Jugend-Landesliga im JMD.

Sichtlich angespannt und nervös waren die 12 Mädchen im Alter von 11-13 Jahren. Die Choreografie erarbeitete Thomas Jaschinski im letzten Jahr mit ihnen und die Tänzerinnen verkörpern das Thema „Physik“. Der Tanz ist kraftvoll, energetisch, spannend und anziehend. Die Mädels erreichten in ihrem allerersten Turnier den 9. Platz. Es war schade, dass sie nicht ins große Finale gekommen sind, allerdings müssen die Bisou auch erst einmal Erfahrungen sammeln. Das können sie auch gleich am nächsten Wochenende tun, wenn es am 5.3. nach Dülmen zum zweiten Turnier der Saison geht.

Am Sonntag ging es für die kleinsten und Größten zum Wettkampf. Die Bailandos fuhren am frühen morgen ebenfalls nach Dorsten um ihre neue Choreografie „Save me“ zu präsentieren. In leichten weißen Kleidern und romantischen Frisuren zeigten sich die 14 Mädels stolz, souverän und energiegeladen. Ganz unter dem Motto „Frauenpower“ meisterten sie den ersten Wettkampf in der Erwachsenen Landesliga. Die Mädels haben lange und hart unter dem Trainerteam (Tine Hosrtick, Sarah Dittrich und Hauke Martens) trainiert um an ihre Erfolge der letzten Saison anzuknüpfen. Dies gelang ihnen fast nahtlos. Gleich drei mal mussten sie ihren dreiminütigen Tanz zeigen bis es am Ende hieß: Platz 5. Auf dieses Ergebnis können sie sehr stolz sein.

Am Sonntag Nachmittag hieß es für die Butterflies wieder auf nach Duisburg zu den Größten Amateurtanztagen. Die 7 – 11 jährigen gingen in der Kategorie „Querbeet-Kids /Minis“ an den Start und zeigten auf der großen Bühne ihr Stück „African Spirit“. In wilden Kostümen verzauberten sie das Publikum mit einer ganz besonderen Choreografie. Die Mädels hatten sichtlich Spaß und für sie sind die Tanztagen schon in den jungen Jahren ein Highlight. Die Gruppe unter der Leitung von Sarah Dittrich wurde tatkräftig von ihren Freunden und Familien unterstützt. Auf dem Heimweg wurde das Ergebnis im Internet veröffentlicht und es brach große Freude auf. Die Minis schafften es ins große Finale und sie dürfen am kommenden Sonntag um 13 Uhr im großen Theater am Marientor erneut ihren tollen Tanz zeigen. Die kleinen rundeten das Wochenende perfekt ab und die ganze Tanzabteilung ist stolz auf ihre Wettkampfgruppen. Das ist einfach ein riesiger Erfolg.

Die weiteren Wettkämpfe der jungen Tänzerinnen folgen nun schlag auf Schlag. Selbst am Samstag Abend, wenn die SG Coesfeld ihren großen Sportlerball feiert, müssen die Bailandos noch einmal ran.

Ein ganz besonderes Highlight wartet allerdings noch auf alle Wettkampfgruppen. Sie reisen zusammen nach Freising zu den German Open und machen eine große Tour, wieder ganz im Zeichen des Tanzsports.

Die Vorfreude steigt bei den Tänzerinnen, Trainern und Eltern von Tag zu Tag. Am kommenden Freitagabend (22.5.) fahren die Bailandos und ihre drei Trainer (Thomas Jaschinski, Johanna Döker und Tine Horstick) mit dem Bus zu den Europäischen Meisterschaften im Musical- und Showdance nach Österreich.

In (mehr …)

Unüberhörbar trötende Vuvuzelas, funkelnde Wunderkerzen, bunte Plakate, Willkommens-Luftballons und flatternde Deutschlandfahnen, die Fangemeinde der Bailandos bereitet den erfolgreichen Nachwuchstänzerinnen einen Empfang mit weltmeisterlichem Flair.

„Deutscher Meister“ ergeben die einzelnen überdimensionalen (mehr …)

Über 5000 Tänzerinnen und Tänzer aller Altersklassen, Amateure wie Profis, wetteifern ab dem kommenden Wochenende bei den Duisburger Tanztagen in den Disziplinen Folklore bis Hip Hop um den Einzug ins Finale. Von der Sportgemeinschaft Coesfeld starten gleich vier Tanzgruppen.

Beim größten Amateurtanzfestival (mehr …)