SG Darter bauen Tabellenführung aus – Spitzenspiel gegen Haltern am Samstag

Nachdem es lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Tabellenführung in der NWDV Bezirksklasse Westfalen-Nord 1 gab, scheinen die Darter der SG Coesfeld 06 das bessere Finish zu haben. Mit zwei Siegen gegen den direkten Konkurrenten aus Oer-Erkenschwick und den Tabellenletzten SG Borken 2 schafften die Coesfelder die Basis für die Verteidigung der Tabellenführung. Durch die Patzer des Verfolgers aus Haltern, der neben einem Unentschieden gegen Oer-Erkenschwick eine überraschende Niederlage gegen den Darttrek Shamrock 2 kassierte, konnte die SG Coesfeld 06 die Tabellenführung sogar auf drei Punkte ausbauen. Am kommenden Samstag kommt es dann am drittletzten Spieltag zum Showdown in Coesfeld: der Dartclub „Rien ne va plus“ aus Haltern ist um 20:00 Uhr Gast der SG Darter im Vereinsheim Süd. Je nach Ausgang des parallelen Verfolgerduells zwischen Oer-Erkenschwick und Borken 1, könnten die Coesfelder mit einem Sieg bereits die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Bezirksliga feiern.

Im Spitzenspiel gegen den Verfolger aus Oer-Erkenschwick konnten sich die Darter der SG 06 mit 13:7 durchsetzen. Im ersten Einzelblock konnte eine 5:3 Führung herausgespielt werden, die dann über die Doppel und den zweiten Einzelblock bis auf 13:7 ausgebaut wurde. Björn Pieper mit seinen 16 Jahren unterstrich mit zwei Einzelsiegen und dem Doppelsieg an der Seite von Martin Vierhaus seine gute Form, die er zudem mit einer 180-Bestleistung bestätigte. Genauso erfolgreich war Andre Bauland, der ebenfalls drei Punkte für die Coesfelder erspielte und es zudem mit einer 180 und einem 17-Dart-Short-Game in die Bestenlisten schaffte. Die weiteren Punkte für die Coesfelder steuerten Martin Rümpker, Heiko Lappe, Kai Schäfer, Florian Schubert und Daniel Lanfer bei.  

Die gute Harmonie zwischen Jung und Alt bei den SG Dartern zeigte sich auch im Spiel gegen Borken 2, welches erwartet deutlich mit 15:5 gewonnen werden konnte. Hier sorgte der 15-jährige Florian Schubert mit einer perfekten 180er-Aufnahme für ein Highlight. Auch die erfahrenen Darter konnten sich in die Bestenlisten eintragen: Erik Hesmer steuerte in seinem ersten Spiel für die SG 06 ebenfalls eine 180er-Aufnahme bei und Paul Feldmann konnte mit zwei High-Finishes von 105 und 116, sowie einem Short-Game über 15 Legs überzeugen.

Insgesamt gehen die Darter der SG 06 also gut vorbereitet und mit ausreichend Selbstvertrauen in das Spitzenspiel gegen Haltern am kommenden Samstag. 

Veröffentlicht am 4. Mai 2018