Saisonstart der jüngsten und ältesten SG-Turnerinnen

Bild: WTB-Mannschaft: v.l. Ines Bachnick, Helena Sommer, Nicola Kemmerling und Andrea Wiesner

Neue Turnelemente trainieren, Übungen auswendig lernen und viel Trainingsfleiß. Der Monat April stand bei den Leistungsturnerinnen der SG Coesfeld 06 ganz im Zeichen des Saisonauftakts.

Für die „großen“ Turnerinnen startete eine neue Saison der Mannschaftswettkämpfe in der Liga des Westfälischen Turnerbundes. Der erste von drei Wettkämpfen in der diesjährigen Landesliga 1 wurde in Rheda-Wiedenbrück ausgetragen. Die Mädchen starteten an diesem Sonntagmorgen gut in den Wettkampf. Am Boden und Sprung turnten sie sich in das vordere Mittelfeld. Ein kleiner aber sehr unglücklicher Fehler am Stufenbarren führte leider zu einer Sturzwertung und heimste den Coesfelderinnen einen Punkt Abzug ein. Am Schwebebalken lief es dann so überhaupt nicht mehr wie geplant. Die viele Abgänge an diesem letzten Wettkampfgerät sorgten für ordentlichen Punktabzug in der Mannschaftswertung. Das war nicht mehr auszugleichen. In der Siegerehrung zeigte sich, dass die Stürze am Schwebebalken und Stufenbarren der Mannschaft in der Endwertung drei Plätze gekostet hatten. Ein Ergebnis mit bitterem Beigeschmack: Eine Platzierung im Mittelfeld der Landesliga 1 wäre möglich gewesen.

Im Mai werden die Coesfelderinnen erneut für die SG Coesfeld bei ihrem zweiten Wettkampf in Sendenhorst an die Turngeräte gehen.

 

Eine Woche später stand für die jüngsten Turnerinnen der Coesfelder Turnleistungsriege die Gaueinzelmeisterschaften des Turngau Münsterland in Dülmen an. Ein großer Wettkampf mit einem Teilnehmerfeld von 250 Turnerinnen startete in verschiedenen Altersgruppen. Für die SGlerinnen eine gute Möglichkeit um Wettkampferfahrung zu sammeln. Vormittags starteten Lina Djibo, Kathrin Thier, Viktoria Bergmann, Leni Wiesmann, Nele Schulke und Mira Hohoff an die Geräte. Die Turnerinnen konnten gute Leistungen zeigen und schafften es sogar mehrmals Prämieren an einzelnen Geräten zu turnen: Turnelemente welche beim Training oft Schwierigkeiten und Stürze brachten wurden fehlerfrei geturnt. Erstmals turnten alle Mädchen eine Überschlag über das Sprungpferd. Vor allem Lina, Leni, Kathrin und Viktoria zeigten an diesem Tag ihren Kampfgeist.

Das große Teilnehmerfeld zeigte sich am Vormittag vor allem bei Mira und Nele . 40 Mädchen ihrer Altersklasse gingen an den Start. Mira belegte den 14. Platz und kämpfe sich somit vor fast zwei Drittel der Turnerinnen. Nele konnte sich in ihrer Altersklasse gegen alle 39 Turnerinnen durchsetzten: Platz 1!

Leana Tropmann und Katarina Bergmann starteten nachmittags. Unterstützt von ihren gleichaltrigen Turnkameraden und mitgereisten älteren Turnerinnen. In ihrer Altersklasse waren 43 weitere Turnerinnen gemeldet. Besonders die Boden- und Reckübungen präsentierten beide fast fehlerfrei. Super Leistungen trotz des langen Wettkampftages.

Ein großes Lob vom Trainerteam an alle Turnerinnen und ein Dank an die mitgereiste Kampfrichterin: Frieda Bethke

Bild: Gaueinzelmeisterschaften v.l. Kathrin Thier, Viktoria Bergmann, Leana Tropmann, Mira Hohoff, Nele Schulke, Katarina Bergmann, Leni Wiesmann und Lina Djibo mit Betreuer und Trainer Kim Malinowski und Andrea Wiesner

Veröffentlicht am 1. Mai 2018