Turner der SG 06 mit erfolgreichem Jahresabschluss

Nachwuchsturner erturnen sich die Meisterschaft

In Coesfeld wurde der letzte Turnwettkampf des Jahres ausgetragen. Sechs Nachwuchsmannschaften gingen an die Geräte, um den Münsterland-Cup auszutragen. Den Zuschauer in der aus allen Nähten platzenden Jakobi-Sporthalle wurden schöne Übungen der jungen Nachwuchsturner präsentiert.

Foto: (v.l.n.r.)  Tobias Lenfert (Trainer), Leon Lüth, Lennart Mecking, Mustafa Rahimi, Lasse Lütke-Brochtrup, Mika Lüth, Martin Gunt, Gerrit Wichtrup, Ulrich Rickert (Trainer), Mattis Lütke-Brochtrup (es fehlt Trainer Daniel Böggering).

Es entwickelte sich schnell ein spannender Wettkampf. Der Gastgeber und die Mannschaften vom SUS Stadtlohn und der KTS Mettingen turnten auf Augenhöhe. Immer wieder wechselte die Führung nach den einzelnen Geräte-Durchgängen. Die Coesfelder starteten an den Ringen und gingen mit 0,3 Punkten leicht in Führung. Diese wurde beim Bodenturnen jedoch nicht gehalten, Mettingen zog vorbei. Beim Pauschenpferd gewann Stadtlohn zwar die Gerätewertung, die Gesamtführung ging erneut an die SG Coesfeld 06. Am Königsgerät, dem Reck, ist es erwartungsgemäß schwierig hohe Punktzahlen zu erturnen. Nun zog Stadtlohn vorbei. Am Sprung war der Wettkampf relativ ausgeglichen. Ausschlaggebend wurde nun das abschließende Barrenturnen. Die sehenswerten Vorträge der Coesfelder wurden vom Kampfgericht entsprechend belohnt. Mit beachtlichen 34,30 Punkten wurde nicht nur das Barrenturnen deutlich gewonnen, sondern auch der Wettkampf entschieden. Für die jungen Turner nebst Trainer war die Freude über den nicht erwarteten Gesamtsieg groß. Das ist der richtige Ansporn für die nächste Saison

Veröffentlicht am 9. Dezember 2017