Tischtennis-Reserve der SG Coesfeld ist Meister!

Am Sonntag, dem 29.03.2009, um 13:10 Uhr war es so weit: Die Meisterschaft der zweiten Herren-Mannschaft der SG Coesfeld 06 ist perfekt. Im letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellendritten Ahaus III nutzten die Coesfelder die Chance, sich vorzeitig die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse zu sichern. Mit nunmehr 40:0 Punkten ist den SGlern bei noch zwei ausstehenden Spielen der Titel nicht mehr zu nehmen, da der Verfolger Westfalia Epe II schon fünf Minuspunkte auf seinem Konto hat.

Dabei sah es zu Beginn der Begegnung nicht gerade gut aus. Völlig
ungewöhnlich starteten die Coesfelder mit 1:2 aus den Eingangsdoppeln
und die Begegnungen im oberen und mittleren Paarkreuz endeten jeweils
1:1. Das bedeutete nach 7 Spielen ein 3:4-Rückstand. Doch die
Coesfelder rissen fortan das Ruder an sich und verloren im weiteren
Verlauf kein Spiel mehr, so dass es am Ende verdient 9:4 für die SG
Coesfeld hieß.

„Wer nach 20 Spielen immer noch ohne Punktverlust dasteht, ist
verdient Meister – und dazu gratulieren wir euch ganz herzlich“, sprach
der Mannschaftsführer des VfL Ahaus nach dem Spiel zur Verabschiedung.
Mit Musik, Grillwürstchen und Getränken wurde der Aufstieg nach dem
Spiel gebührend gefeiert. Der frisch gekrönte Meister stimmte sich
dabei schon mal auf die geplante Mannschaftsfahrt Ende April zum
Eurostrand Leiwen ein.

Die Überlegenheit der Coesfelder in der gesamten Saison drückt sich
auch in den Einzelbilanzen der Spieler aus. Torsten Kusznerenko
(27:11), Werner Brüggemann (21:9), Hartmut Meyer (18:5), Rainer
Wienk-Borgert (21:4), Klaus Honrath (14:11), Peter Reufer (21:4) und
Arno Dißmann (10:0) haben allesamt ein positives Punktekonto. In der
nächsten Saison suchen die Coesfelder nun in der Kreisliga ihre
Herausforderung.

 

Veröffentlicht am 21. April 2009